hiob.giffrei (eigentlich nur moderner angepasst) nach der bibel: gott sitzt also mit seinem feind, dem teufel, bei ein paar bier rum und nach ein paar eben solchen verwetten sie das (zugegeben gute) leben von ijob (oder auch hiob)! gott gestattet dem teufel einen gottesfürchtigen menschen erst all seinen besitz zu nehmen, dann alle seine kinder zu töten und ihn mit einer schmerzhaften krankheit belegt. und zur krönung darf der teufel auch hiobs freunde und ehefrau ihn in seinem glauben angreifen lassen! hallo, was soll der scheiss? toll, hiob kriegt seine gesundheit wieder, wird reicher als vorher und seine frau schenkt ihm die gleiche zahl söhne und töchter wieder! toll, großes tennis! nur weil gott cool sein und sich vor seinem feind beweisen will muss hiob durch die hölle gehen und massig hiobsbotschaften ertragen (ja das wort kommt von ihm)! betrachtet man also die botschaft dieses gleichnisses kommt dabei folgendes raus: wenn man sich gott unterstellt, und der ist grad schlecht drauf, kriegt man gewaltig auf den sack!

und an der stelle kommen wir tatsächlich zur cdu: ich hatte immer geglaubt das c in ihrem namen trügen die unionsparteien zu unrecht, aber mit dem gottesbild aus der hiobs-geschichte wird das ganze endlich stimmig: wer sich der cdu unterstellt kriegt auf den sack!